Handbuch Mergers & Acquisitions: Planung, Durchführung, Integration

Mai 8, 2010

Bei Mergers & Acquisitions (M&A) stellen sich regelmäßig komplexe branchen- und fachübergreifende Aufgaben ökonomischer, rechtlicher, sozialer und technischer Natur, die eng miteinander verzahnt sind. Das Handbuch Mergers & Acquisitions bietet als Leitfaden für das optimale Management von Unternehmens-Transaktionen eine übergreifende und interdisziplinäre Darstellung. Die 4. Auflage greift dabei wesentliche steuer- und wirtschaftsrechtliche Entwicklungen auf und stellt deren Auswirkungen auf ein erfolgreiches M&A-Management dar.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert: Planung, Durchführung und Integration.

Im Abschnitt Planung wird zunächst auf wirtschaftliche und wirtschaftsrechtliche Parameter eingegangen. Danach wird das Thema Corporate Governance beim Unternehmenskauf behandelt, bevor auf Mergers & Acquisitions als strategisches Instrument im Rahmen der Branchenkonsolidierung eingegangen wird – dieser Abschnitt ist derjenige mit dem größten Mehrwert, denn letzlich werden hier die Motive bzw. Ursachen eruiert. Und auch die steuerliche Strukturierung einer M&A Transaktion wird ausführlich behandelt.

Im Abschnitt Durchführung werden folgende Themen ausführlich und gut erläutert:

  • Vorvertragliches Verhandlungsstadium
  • Vertragliche Gestaltung des Unternehmenskauf
  • Besondere Erscheinungsformen der Mergers & Acquisitions: Kooperationen, Allianzen, Joint Ventures, Hostile Takeover, Management Buy-out (MBO), Management Buy-in (MBI), Public Private Partnership, Going Public (IPO)
  • Unternehmensbewertung
  • Zusammenschlusskontrolle

Im Abschnitt Integration wird unter anderem die Bedeutung der Human Resources und die Rolle der Unternehmenskultur bei Mergers & Acquisitions abgehandelt. Auch die interne und externe Kommunikation wird ausführlich untersucht. Im letzten Teilabschnitt werden Trends und Tools zum Integrationsmanagement vorgestellt.

Zum Autor: Prof. Dr. Gerhard Picot ist Senior-Partner der PICOT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, geschäftsführender Gesellschafter der PICOT corporate solutions GmbH sowie Vorstandsvorsitzender des PICOT Expertenforum für Familienunternehmen; ferner leitet er als Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsrecht das Competence Center Mergers & Acquisitions am Strategic Finance Institute an der European Business School Schloss Reichartshausen.

Fazit: Das Handbuchuch Mergers & Acquisitions ist ein klares „must have“ an dem niemand vorbeikommt, der sich intensiv und professionell mit Mergers & Acquisitions auseinandersetzen muss. Ein Optimierungspunkt sind lediglich die Abbildungen, die farbig noch besser zur Geltung kommen würden.

Gerhard Picot, Handbuch Mergers & Acquisitions, Planung – Durchführung – Integration, 4., grundlegend überarbeitete und aktualisierte Auflage 2008, XXIX, 618 S., 70 s/w Abb., 5 Tabellen, Gebunden, Euro 79,95, ISBN 978-3-7910-2733-3, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart.

***** CorporateFinanceBlog.de E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Private Equity und M&A: Journalistenpreis

November 26, 2008

Private Equity und M&A werden in den Medien manchmal leider oberflächlich und sehr undifferenziert dargestellt.

Der „Deutsche Journalistenpreis Private Equity und M&A (djp)“ dagegen prämiert herausragende redaktionelle Beiträge zu den Themen Unternehmenskäufe, Fusionen, Joint Ventures und Private Equity.

Den ersten Preis für den „djp Private Equity und M&A“ im Jahr 2008 belegte Frank Seidlitz mit seinem Beitrag „Teurer Werkstattstop“, Die Welt vom 11. Januar 2008.

Wettbewerbsbeitäge für den „djp Private Equity und M&A“ 2009 müssen zwischen dem 1. Juli 2008 und dem 30. Juni 2009 erschienen sein. Er wird ausgelobt von Angermann M&A International GmbH, Capital Dynamics und Oppenhoff & Partner.

Zu den Jurymitgliedern des Deutschen Journalistenpreis 2009 für das Thema „Private Equity und M&A“ gehören:

Knut Engelmann, Reuters; Steffen Klusmann, Financial Times Deutschland; Alexandra Krieger, Hans-Böckler-Stiftung; Dr. Stephan König, Oppenhoff & Partner; Dr. Katharina Lichtner, Capital Dynamics; Prof. Dr. Kai Lucks; Bundesverband Mergers & Acquisitions e.V.; Franz Seidlitz (1. Preisträger der letzen Ausschreibung), Die Welt / Welt am Sonntag; David Shirreff, The Economist; Holger Steltzner, Frankfurter Allgemeine Zeitung; Dr. Michael Thiele, Angermann M&A International GmbH.

Quelle: Deutscher Journalistenpreis Private Equity und M&A