Private Equity Fonds: Höhere Verkaufsvolumen

Dezember 22, 2008

Deborah Brewster zitiert in einem Artikel der Financial Times Deutschland David de Weese, Partner des Private Equity Investors Paul Capital. Er erwartet das in den nächsten 18 bis 24 Monaten in Nordamerika und Europa bis zu 140 Mrd. $ Private Equity Fondsinvestments auf den Markt kommen. Weltweit betrage laut David de Weese das in Private Equity investierte Kapital 1.200 bis 1.500 Mrd. $. Dem Artikel zufolge erwägen viele Pensionsfonds, Banken und andere Investoren ihre Private Equity Portfolios zu verkaufen. Manche Stiftungen müssten beispielsweise Private Equity Fonds verkaufen, um Auszahlungen an Begünstige zu gewährleisten. Zusätzlich sorgen die Verluste der Aktienmärkte für reduzierte Bewertungen.

Quelle: Deborah Brewster, Verkaufswelle verdrießt Private Equity, in: Financial Times Deutschland, 01.12.2008

Advertisements

Private Equity: Steigende Ausfallraten

Dezember 1, 2008

In einem interessanten Artikel der FTD vom 30. September 2008 berichtete Angela Maier von steigenden Ausfallenraten der Private Equity Fonds, da sich die Werte vieler Firmen in den Portfolios erheblich veringern dürften. Zudem müsse demnach damit gerechnet werden, dass sich die Umsätze und Margen vieler Portfolio-Unternehmen verringern. Dadurch ergeben sich hohe Abschreibungen für die Private Equity Fonds.

Quelle: FTD vom 30.09.2009, Artikel „Unter Heuschrecken bricht Panik aus“, Angela Maier, München


Private Equity und M&A: Journalistenpreis

November 26, 2008

Private Equity und M&A werden in den Medien manchmal leider oberflächlich und sehr undifferenziert dargestellt.

Der „Deutsche Journalistenpreis Private Equity und M&A (djp)“ dagegen prämiert herausragende redaktionelle Beiträge zu den Themen Unternehmenskäufe, Fusionen, Joint Ventures und Private Equity.

Den ersten Preis für den „djp Private Equity und M&A“ im Jahr 2008 belegte Frank Seidlitz mit seinem Beitrag „Teurer Werkstattstop“, Die Welt vom 11. Januar 2008.

Wettbewerbsbeitäge für den „djp Private Equity und M&A“ 2009 müssen zwischen dem 1. Juli 2008 und dem 30. Juni 2009 erschienen sein. Er wird ausgelobt von Angermann M&A International GmbH, Capital Dynamics und Oppenhoff & Partner.

Zu den Jurymitgliedern des Deutschen Journalistenpreis 2009 für das Thema „Private Equity und M&A“ gehören:

Knut Engelmann, Reuters; Steffen Klusmann, Financial Times Deutschland; Alexandra Krieger, Hans-Böckler-Stiftung; Dr. Stephan König, Oppenhoff & Partner; Dr. Katharina Lichtner, Capital Dynamics; Prof. Dr. Kai Lucks; Bundesverband Mergers & Acquisitions e.V.; Franz Seidlitz (1. Preisträger der letzen Ausschreibung), Die Welt / Welt am Sonntag; David Shirreff, The Economist; Holger Steltzner, Frankfurter Allgemeine Zeitung; Dr. Michael Thiele, Angermann M&A International GmbH.

Quelle: Deutscher Journalistenpreis Private Equity und M&A